Montag, 16. Januar 2017

Bergkäsesuppe mit Paprika

Zutaten für 4 Portionen
ca. 200 g milder Bergkäse, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Pflanzenöl, 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver, 125 ml trockener Weißwein, 750 ml Gemüsebrühe, 250 ml Schlagobers, Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Dazu: 1 Kornspitz gewürfelt mit 2 gepressten Knoblauchzehen in Olivenöl gebraten.

Käse entrinden und in kleine Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden.

Schalotten und Knoblauch in Pflanzenöl anschwitzen, Paprikapulver dazugeben. Sofort mit Weißwein ablöschen, mit Gemüsebrühe auffüllen, Obers dazugeben. Einmal aufkochen. Käse beifügen.

Ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mit dem Mixstab pürieren, durch ein Sieb passieren.

Mit Croutons servieren.


Quelle: Österreich vegetarisch


Schmeckt sehr gut und ist schnell gemacht.

Samstag, 14. Januar 2017

Rotkraut-Ziegenkäse-Galette

250 g glattes Mehl, 1 Eidotter, 180 g kalte Butter, 1/2 TL Salz, 2 EL kaltes Wasser

400 g Rotkraut, 1 EL Kristallzucker, 1 TL Salz, 3 Jungzwiebel, 200 g Champignons, 1 Knoblauchzehe, 200 g Ziegenkäserolle, 5 EL Olivenöl, 0,5 TL Thymianblätter, 5 EL Pinienkerne, Salz, Pfeffer


Mehl mit Salz in einer Rührschüssel vermischen. Butter würfeln und mit Dotter und kaltem Wasser zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Mixers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Scheibe formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten kalt stellen.


Währenddessen das Kraut putzen, den Strunk herausschneiden und die Blätter in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Mit Zucker und Salz vermischen und mit den Händen ca. 3 Minuten kräftig kneten. Ca. 15 Minuten ziehen lassen.


Jungzwiebeln putzen, dunkle und helle Teile separat in Ringe schneiden. Pilze putzen und vierteln. Knoblauch schälen und pressen. Käse in dünne Scheiben schneiden. Kraut sehr gut ausdrücken. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Kraut und Knoblauch hineingeben und ca. 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Auf einem Teller abkühlen lassen.

Backrohr auf 220 Grad O/U vorheizen. Teig ausrollen und auf ein Backblech legen. Käsescheiben nebeneinander in die Mitte des Kreises legen, dabei rundum ca. 8 cm Rand frei lassen.


Kraut mit hellen Jungzwiebelringen vermischen und auf dem Käse verteilen. Mit 1 EL Öl beträufeln. Teigrand über der Füllung einklappen und leicht andrücken. Auf unterer Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen.


Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Ca. 10 Minuten vor Backzeitende der Galette das restliche Öl (2 EL) in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin ca. 5 Minuten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dunkle Jungzwiebelringe untermischen.


Pilze und Pinienkerne auf der Galette verteilen. Galette in Stücke schneiden, anrichten und servieren.


Quelle: frisch gekocht


Der Mürbteig war sehr bröselig. Das Rotkraut eher geschmacklos, in Kombination mit den Pilzen und dem Käse aber sehr gut.

Ich könnt mir das Rotkraut mit den Pilzen und Frühlingszwiebeln auch gut als Gemüsebeilage vorstellen.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Schwarztee

von Anni Bürkl.

http://amzn.to/2j3Z4d7

Bei 21 % abgebrochen.
Tee, Esoterik.
Komisch, wirre Geschichte - geht leider gar nicht.

Montag, 9. Januar 2017

Sterzfladen

1 Knoblauchzehe, 1 gelbe Zwiebel, 187 ml Milch, 375 ml Gemüsesuppe, 127 g Polenta, 40 g Parmesan, 225 g aufgetauter Blattspinat, 75 g geriebener Käse, 75 g Schinken, grobes Meersalz

Dazu: grüner Salat

Für den Fladen Knoblauch und Zwiebel schälen und grob hacken. Milch und Suppe in einem Topf aufkochen. Knoblauch und Zwiebel hineingeben und mit Salz abschmecken. Polenta bei mäßiger Hitze einrühren und 12 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Parmesan reiben und in die Polenta einrühren.


Backrohr auf 200 Grad O/U vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Polenta darauf zu einem ca. 1 cm dicken Oval verstreichen. Spinat ausdrücken und auf der Polenta verteilen. Schinken in Streifen schneiden und auch darüber verteilen. Mit Käse bestreuen.


Auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten goldbraun backen. Mit Meersalz bestreuen und servieren.


Quelle: frisch gekocht


Gut, aber die Polenta war zu labbrig, der Spinat eher fad (doch vorher mit Knoblauch anbraten?) und der Käse zu wenig knusprig. ;-)

Nackter Mann, der brennt

von Friedrich Ani.

http://amzn.to/2i4Yoqu

Heftig!

Samstag, 7. Januar 2017

Plobier

Unser treuester Bierverkoster, der liebe Plobi, hatte Geburtstag. Was liegt da näher als ihm eine Special-Edition unseres Festbiers zu schenken?


Neben speziellen Etiketten ...


... gabs auch eine besondere Kiste: versehen mit einem Schwimmring kann er die bei seiner geplanten Bosporus-Durchschwimmung als flüssigen Proviant mitnehmen.


Und weil man nicht vom Bier alleine leben kann, gabs auch noch eine Malakofftorte.